Sie sind hier: Forschung & Beratung > Analyse von ecoinvent-Daten > 
24.5.2017 : 19:48 : +0200

Mathematische Analyse von ecoinvent-Daten

Kurzbeschreibung

Matrix scatter plots of selected impact category results for all unit processes in ecoinvent, limited to amounts smaller than twice the mean; 1: acidification acc. to EDIP 2003, 2: eutrophication acc. to CML 2001, 3: eutrophication acc. to EDIP 2003, 4: human health acc. to Ecoindicator 99 (I,I) 5: human health acc. to Impact2002+ 6: human toxicity acc. to CML 2001 7: human toxicity acc. to EDIP 2003

Mit dem Projekt 'Mathematical analysis of ecoinvent data' wurden vor allem drei Ziele verfolgt: Zunächst bestand die Aufgabe darin, die Strukturen der Daten zu untersuchen, um Inkonsistenzen und Fehler aufzuspüren, was sich allgemein unter Datamining und automatischer Qualitätssicherung zusammenfassen lässt. Darüber hinaus wurden verschiedene, überwiegend statistische Methoden auf ihre Eignung zur Aufdeckung von Strukturen und Fehlern und zum Einsatz in der Qualitätssicherung geprüft. Schließlich waren eine oder mehrere Strategien für eine automatische Qualitätssicherung der ecoinvent-Daten zu entwickeln.

 

Um die Erreichung der Ziele zu gewährleisten, wurden unterschiedlichste Methoden und Instrumente auf ihre Fähigkeiten hin analysiert - von einfachen Plausibilitätschecks bis hin zu statistischen multivariaten Untersuchungen. Die verschiedenen Analysen wurden z.T. in Access, z.T. in Excel und überwiegend in R, einer Open-Source-Software zur statistischen Analyse, durchgeführt.

Ergebnisse

Die Untersuchung hat gezeigt, dass bereits mit einfachen Methoden Datenfehler aufgespürt werden können. Statistische Analysen lieferten plausible Ergebnisse und erhöhten die Möglichkeiten, Fehler und 'Merkwürdigkeiten' in den Daten zu finden. Ihre Anwendung erhöht damit die Datenqualität. Sie ermöglichen weiterhin eine Gruppierung der Daten in Cluster, was dazu dient, Beziehungen zwischen Daten herauszustellen, wodurch sich wirksamere Vergleiche anstellen lassen.

In der Anwendung sollte zwischen verschiedenen Fällen unterschieden werden. Je nach dem, ob sich die Analyse auf einen Datensatz oder eine ganze Datenbank bezieht, empfehlen sich verschiedene Methoden bzw. Instrumente.

Für das ecoinvent Centre wurden daraufhin verschiedene Anwendungsfälle, Nutzertypen und anzuwendende Methoden vorgeschlagen und praktisch angewendet.

Zeitraum

2008 - 2009

Auftraggeber/Kooperationspartner

ecoinvent Centre, Dübendorf, Schweiz.

Weitere Informationen

Ciroth, A.: Mathematical analysis of the ecoinvent LCI database with the purpose of developing new validation tools for the database, presentation, LCA IX, Boston, October 1 2009